Rechtsschutz

Bild

Ihre Rechtsschutzversicherung

Recht haben – und Recht bekommen

Die Erfahrung lehrt: Prozesse lassen sich nicht immer vermeiden und die damit verbundenen Kosten nicht immer vorhersehen. So verzichtet mancher auf sein gutes Recht, weil er das hohe Kostenrisiko einer gerichtlichen Auseinandersetzung scheut.

Kein Wunder: Ein Rechtsstreit um 5.000 EUR kostet in zwei Instanzen schon mehr als 4.000 EUR. Besonders teuer wird es dann, wenn bei schweren Personenschäden der Schadensersatz erstritten werden muss, etwa bei der Vollinvalidität eines Menschen. Überschreitet der Streitwert die Millionenmarke, sind Prozesskostenrisiken von mehr als 40.000 EUR für eine Instanz zu erwarten.

Wer nicht nur Recht haben, sondern auch Recht bekommen will, sollte eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Im Fall des Falles bietet sie dem Versicherten die Gewissheit, dass er sich sein Recht ohne finanzielle Risiken erstreiten kann.

Die Rechtsschutzversicherung übernimmt im Streitfall alle Kosten und Vorschüsse, die zur Wahrnehmung der rechtlichen Interessen notwendig sind. Hierzu gehören Anwalts- und Gerichtskosten, Zeugengelder, Sachverständigengebühren und Gutachten sowie Vollstreckungskosten.

Richtig versichern, um Recht zu bekommen

Sie interessieren sich für eine Rechtsschutzversicherung? Gerne prüfe ich in einem persönlichen Gespräch, mit welchen täglichen Risiken Sie rechnen müssen.

Bei Fragen rufen Sie mich jederzeit gerne an oder senden Sie mir eine Nachricht über das Kontaktformular.

"

Auch im Rechtsstreit gut dastehen mit der idealen Versicherung für Sie und Ihre Familie.